Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Lange Nacht der Museen

Hilfreich

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Rezeption in den Medien

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Dokumentation im ZDF zur Geschichte der Kriminalistik

Terra X: Verräterische Spuren – Die Geschichte der Forensik

Zweiteilige Dokumentation mit ChrisTine Urspruch

Sonntagabend, den 14. und 21. Oktober um 19:30 Uhr im ZDF

 

Folge 1:           Was Täter entlarvt

Folge 2:           Was Opfer preisgeben

 

Ist ein Mensch eines natürlichen Todes gestorben? Hat ein Neugeborenes nach der Geburt gelebt oder wurde es tot geboren?

Wie können Fliegen helfen, den Todeszeitpunkt einzugrenzen? Und wie können Spürhunde der Polizei auch dann noch eine Fährte aufnehmen,

wenn alle Spuren verbrannt scheinen? Es dauerte Jahrhunderte, bis Wissenschaftler diese Fragen beantworten konnten.

Bis zur heutigen Forensik war es ein weiter Weg. ChrisTine Urspurch führt als Moderatorin durch die Geschichte der Forensik und schlüpft in Spielszenen in die Rollen historischer Personen.

ChrisTine Urspruch: „Jeder Täter hinterlässt Spuren – man muss sie nur finden.“

 

Spannende Unterhaltung wünschen

Alexander Hesse, Stefan Schneider und

das Team der Gruppe 5 Filmproduktion

>>> Link  zur Sendung <<<

Buchtipp für echte Grazer und Graz-Fans

50 Dinge, die ein Grazer getan haben muss

ISBN 978-3-222-13613-9

"Einmal hinter Gittern": Führung durch die Karlau und Besuch im Kriminalmuseum  (Seite 34)

8. September 2018

Buchbesprechung in den Salzburger Nachrichten (Wochenendbeilage vom 1.9.2018, Seite 9)

Rezension

2017: Graz - Hochburg des Krimis - und sieben Fragen an Christian Bachhiesl

2016: „moments Griaß di“

Im Oktoberheft der steiermärkischen Hochglanzzeitschrift "moments" zur steirischen Krimi-Szene wird das Kriminalmuseum sozusagen als Hort des kriminalwissenschaftlichen Gedächtnisses gewürdigt (S. 60). PDF

Erstes Grazer Krimifestival

25. Februar 2015 im HS 01.15 der Karl Franzens Universität

Vergrößerung durch Klick auf das Motiv

Dunkle Geschichten aus der Steiermark

>>> ein Beitrag, gewidmet dem Kriminalmuseum, aus dem Buch von Reinhard Czar

>>> WEB shop

 

 

 

Stadtplauderei

Ein Geschenkbuch für Graz Liebhaber

Mehr über die Autorin Ilona Mayer-Zach und ihre Publikationen erfahren Sie unter www.imnetzwerk.at

Das Buch „Stadtplauderei“ ist im Buchhandel erhältlich oder direkt beim Verlag bzw. im Onlineversand zu bestellen.

Mehr lesen: durch Klick auf das erste Motiv

Gerhard Roth: Orkus

In Gerhard Roths "Orkus" findet sich u.a. auch ein lithararisches Portrait des Hans Gross Kriminalmuseums (S. Fischer Verlag, 2. Auflage 2011, Seite 42 - 91)

Eine Leseprobe durch Klick auf das Motiv

„Rausch und Ekstase“

„Blutrausch. Sucht und Ekstase und deren kriminelle Konsequenzen“ – Christian Bachhiesl in der Ringvorlesung WS 2014/2015

MP3 Hans Gross Kriminalmuseum

El Pais

Interview - Berichte mit Christian Bachhiesl

Zum vollständigen Bericht durch Klick auf das erste Motiv

Das Kriminalmuseum in der Kronenzeitung

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Kontakt

Kustos und Kurator
Museum: Heinrichstraße 18, 8010 GrazPostadresse: Universitätsplatz 3, 8010 Graz

Priv.-Doz. MMag. DDr. Christian Bachhiesl
+43 (0)316 380 - 6514
+43 (0)316 380 - 9447

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.